Preisschafkopf

Gute Stimmung und spannende Spielrunden bis tief in die Nacht erlebten rund sechzig Schafkopffreunde im Gesellenhaus. Die Kolpingsfamilie hatte am Samstag zum traditionellen Preisschafkopf eingeladen. Kolpingbruder Josef Fischer freute sich sehr über den großen Zuspruch und die vierzehn voll besetzten Tische.




Bis spät in die Nacht hinein spielten die Karterfreunde mit den gängigen Spielformen um Punkte bzw. Augen. Gegen Mitternacht verkündeten Vorstand Roland Sächerl und Fischer dann das Ergebnis.

Mit 135 Augen ging der Sieg in diesem Jahr an Max Lehner aus Kemnath. Dieser konnte nun zwischen dem Preisgeld oder einer Stil-Motorsäge entscheiden. Auf den zweiten Platz schaffte es Hans Schraml, welcher ebenfalls aus Kemnath stammt. Den dritten Platz sicherte sich Christian Müller aus Kötzersdorf. Sächerl und Fischer bedankten sich für die zahlreiche Teilnahme und bei allen Firmen für die großzügigen Spenden.